Montag, 23. Januar 2012

Mother of Pearl Technik und ein frostiges Geschenk für Deine Sammelbestellung

Diese Technik wollte ich unbedingt ausprobieren, weil sie so einfach und schnell geht und so schick aussieht. Für meine Karten kam hier das Set "Geteiltes Glück" zum Einsatz. Gestempelt in Espresso und coloriert mit den Stampin Write Markern in Glutrot, Osterglocke, Kirschblüte, Mattgrün und Schokobraun.


Legt Euch nun Eure Glanzfarbe in Frostweiss und Frischhaltefolie oder Frühstückstüten zurecht. Auf ein Stück Folie oder Tüte schüttet Ihr einen kleinen Tropfen von Eurem Frostweiss. Knüllt ein zweites Stück Folie oder Tüte zusammen, dies ist so zusagen Euer Schwamm, mit dem Ihr die Farbe auf das Bild auftragt.



Tupft mit der Knüllfolie ein paar mal in die Farbe und dann auf das Stempelmotiv. Es muss nicht alles bedeckt sein. Durch die Folie kommt die Farbe mit einem bestimmten Effekt auf das Bild. Und jetzt müsste es so aussehen, gegen das Licht betrachtet:


Aber Vorsicht bei der Glutroten Rose, denn hier ist die Farbe so kräftig, dass sie abfärbt. Also müsst Ihr die "Knüllfolie /-tüte" immer an einer anderen Stelle wieder hernehmen, damit es nicht so aussieht:


Auf diesem Bild könnt Ihr die Mother of Pearl Technik sehr gut erkennen.


Nun färbt Ihr mit Schwämmchen und Stempelfarbe in Baiblau die Rosen ein.


Grob ausgeschnitten habe ich die Motive mit den Designerrahmen durch die BigShot gekurbelt.


Die Motive habe ich nun grob "ausgerissen" und mit Savanne die Ränder mit einem Schwamm gefärbt.


Für die erste Karte habe ich Vanille farbenes Saumband geriffelt und dann verknotet. Die überstehenden Enden habe ich nah am Konten abgeschnitten und mit Minigluedots aufgeklebt.




Hier die erste rote Rosen Karte:



Die zweite ist etwas kitschig geworden und passt perfekt in die Valentinstags-Zeit. Als Hintergrund habe ich aus dem Set "Confetti" die Herzchen verwendet. Den Rand der Karte habe ich verklebt und mit Perlen bestückt. Um das schöne Glutrot wieder aufzunehmen habe ich einen Streifen Satinband in Falten gelegt.

Fällt Euch an dem folgenden Bild etwas auf? (Aus allen richtigen Kommentaren, die mich bis zum Sonntag Abend 24 Uhr erreichen, verlose ich die 3 heute gezeigten Karten!)


Das ist also mein Valentinskärtchen.


ACHTUNG!!!! ACHTUNG!!!! ACHTUNG!!!!

Jetzt habe ich noch eine Überraschung für alle die, die an meiner Sammelbestellung teilnehmen möchten. Jeder, der mir für die kommende Sammelbestellung seine Bestellung durchgibt, bekommt zum Nacharbeiten der Mother of Pearl Technik ein Fläschchen Glanzfarbe in Frostweiss von mir geschenkt.

Bestellannahme erfolgt wie immer per Mail unter heikeskartenwerkstatt@googlemail.com oder per Telefon unter 0173-3570244 oder 08105-271707.

Dafür werde ich den Sammelbestelltermin auf den 26.01. verschieben. Die Versandkosten übernehme ich für Euch!

Da am 24.01. die Sale-A-Bration Zeit beginnt, dürft Ihr für jeden Kauf in Höhe von 60 € ein Gratisprodukt aus dem Sale-A-Bration Flyer auswählen. D.h. wenn Ihr für 120 € bestellt, dann dürft Ihr schon zwei Produkte aus dem Sale-A-Bration Flyer auswählen, und so weiter... Wenn Ihr Fragen dazu habt, dann ruft einfach an, ich erkläre es Euch gern. Den Flyer könnt Ihr in der Sitebar anklicken und als PDF ansehen.

Jetzt freue ich mich auf viele Kommentare und Bestellanfragen.

Kreative Grüße aus der Kartenwerkstatt,
Heike

Kommentare:

SilviA hat gesagt…

Heike eine tolle Technik,gefällt mir
lg Silvia

k m e hat gesagt…

Coole Technik! Sieht toll aus!

Weiter so!
Lg, katrin

Regina hat gesagt…

eine ganz raffinierte Technik! Muss ich mir mal merken.

Statt einem Acrylblock hast du ein Glas benutzt. Ich hoffe, ich darf das hier so schreiben.

LG Regina

Heikes Kartenwerkstatt hat gesagt…

Hallo Ihr Drei, schön, dass Euch die Technik und die Karten gefallen.

Klar darfst Du das schreiben, liebe Regina, denn nix geht besser als ein Acrylblock. Stimmts? Das Glas war doch recht unhandlich... Du bist auf alle Fälle im Lostopf. Danke fürs mitmachen! ;o)

Schaut doch öfter mal vorbei und hinterlasst einen Kommentar, ich freue mich immer sehr darüber.

Ganz liebe Grüße aus der Kartenwerkstatt,
Heike